Suche

E-Mail über Windows

1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei und wählen Konto hinzufügen.

 

 

2. Markieren Sie Servereinstellungen oder zusätzliche Servertypen manuell konfigurieren und klicken auf Weiter.

 

 

3. Markieren Sie Internet-E-Mail und klicken auf Weiter.

 

 

4. Tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Ihr Name: Ihr voller Name

E-Mail-Adresse: Ihre DOKOM21 Email-Adresse

Kontotyp : POP3

Posteingangsserver (POP3): pop3.dokom.net

Postausgangsserver (SMTP): smtp.dokom.net

Benutzername: der erste Teil Ihrer DOKOM21 E-Mail-Adresse

Kennwort: Ihr DOKOM21 E-Mail-Kennwort

Zwecks der für den Versand notwendigen sogenannten SMTP Authentifizierung klicken Sie auf Weitere Einstellungen



 

5. Nach erfolgreichem Test klicken Sie auf Schließen.

 

 

6. Klicken Sie auf Fertig stellen.

 


 

1. Klicken Sie auf das Zahnradsymbol, welches sich unten links im Hauptfenster von Windows Mail befindet.

 

 

2. Klicken Sie auf Konto verwalten.

 

 

3. Klicken Sie auf Konto hinzufügen.

 

 

4. Klicken Sie auf Erweitertes Setup.

 

 

5. Klicken Sie auf Internet-E-Mail

 

 

6. Tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

E-Mail-Adresse: Ihre DOKOM21-E-Mail-Adresse

Benutzername: Ihr DOKOM21-E-Mail-Benutzername

Kennwort: Ihr DOKOM21-E-Mail-Kennwort

Kontoname: Der gewünschte Name des Mailkontos

Ihre Nachrichten unter diesem Namen senden:

Der gewünschte angezeigter Name, optional

Posteingangsserver (für IMAP): imap.dokom.net

 

Kontotyp:

Klicken Sie zunächst auf einen auswählen und dann auf IMAP4

Posteingangsserver (für POP3): pop3.dokom.net

Kontotyp: Klicken Sie zunächst auf einen auswählen und dann auf POP3

Postausgangsserver (SMTP): smtp.dokom.net

Aktivieren Sie diese Optionen:

Ausgangsserver erfordert Authentifizierung

Benutzername und Kennwort auch zum Senden von E-Mails verwenden

 

Optional, aber empfohlen:

SSL für eingehende E-Mails erforderlich

SSL für ausgehende E-Mails erforderlich

 

Klicken Sie zum Abschließen auf Anmelden.

 

 

7. Bestätigen Sie mit einem Klick auf Fertig

 

1. Für das links unterhalb von "Schnellansichten" ausgewählte E-Mail-Konto klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das gewünschte E-Mail-Konto und wählen Eigenschaften


POPBeab1.GIF

 

2. Im Fenster Eigenschaften unter dem Register Allgemein tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:


Im Abschnitt E-Mail Konto: Tragen Sie hier einen Namen für Ihr Konto ein

Im Abschnitt Benutzerinformationen:

Name: Tragen Sie hier Ihren vollen Namen ein.
Organisation: leer lassen oder den Namen Ihrer Firma eintragen.
E-Mail Adresse : Tragen Sie hier Ihre E-Mail Adresse ein.
Antwortadresse: leer lassen.
Dieses Konto beim Empfangen oder Synchronisieren von E-Mails einbeziehen:Aktivieren Sie diese Option.


POPBeab2.GIF

 

3. Im Fenster Eigenschaften unter dem Register Server :


Im Abschnitt Serverinformationen:
Der Posteingangsserver ist ein POP3-Server.
Posteingang (POP3): pop3.dokom.net
Postausgang (SMTP): smtp.dokom.net

Im Abschnitt Posteingangsserver:
E-Mail Benutzername: hier muss Ihr Benutzername eingetragen sein.
Kennwort: hier muss Ihr entsprechendes Kennwort eingetragen sein.
Aktivieren Sie: Mit Klartextauthentifizierung anmelden
Haken Sie nicht an: Anmeldung durch gesicherte Kennwortauthentifizierung.

Im Abschnitt Postausgangsserver:
Haken Sie an: Server erfordert Authentifizierung.


Klicken Sie auf Einstellungen...

 

POPBeab3.GIF


Im Fenster Postausgangsserver :
Die Option Gleiche Einstellungen wie für den Posteingangsserver verwenden sollte aktiviert sein.
Bestätigen Sie mit OK.

 

POPBeab3b.GIF

 

5.  Unter dem Register Sicherheit:

 

POPBeab4.GIF

 

6. Unter dem Register Erweitert tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:


Postausgang (SMTP): 25
Posteingang (POP3): 110
Zeitlimit des Servers: Hoch, 5 Minuten
Klicken Sie auf Übernehmen und OK

 

POPBeab5.GIF

Beschreibung:
Es konnten keine Nachrichten für das Konto xxx(xxx) gesendet oder empfangen werden.
Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten.

Server: 'pop3.dokom.net'
Windows Live Mail-Fehlernummer: 0x8000FFFFProtokoll: POP3
Port: 995
Secure (SSL): Ja

 

Lösung:
1. In der Menüleiste unter Extras -> Konten -> (E-Mail Konto) Eigenschaften wählen Sie das Register Server

2. Im Abschnitt Posteingangsserver aktivieren Sie anstelle von Mit APOP (Authenticated POP) anmelden die unterstützte Option Mit Klartextauthentifizierung anmelden

3. Klicken Sie auf Übernehmen und OK und schließen im Anschluss die Konten-Übersicht, um zum Hauptfenster zurückzukehren.

1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei.

 

 

2.Stellen Sie sicher, dass das korrekte E-Mail Konto ausgewählt ist und klicken Sie auf Kontoeinstellungen und dann auf Servereinstellungen.

 

 

3. Im Abschnitt Eingehende E-Mail prüfen Sie bitte die folgenden Einstellungen und tragen die Daten folgendermaßen ein:

 

Benutzername: Ihr DOKOM21-E-Mail Benutzername

Anmerkung: bei automatischer Einrichtung wird als Benutzername die komplette Mailadresse angelegt, die Funktion wird dadurch aber nicht beeinträchtigt.

Kennwort: Ihr DOKOM21 E-Mail-Kennwort

Server: imap.dokom.net

Die Verschlüsselungsmethode kann wunschgemäß angepasst werden.

Port: 143

Verschlüsselungsmethode: STARTTLS.

Port: 993

Verschlüsselungsmethode: SSL\TLS.

Port: 143

Verschlüsselungsmethode: keine. (nicht empfohlen)

Die Option Anmeldung mithilfe der gesicherten Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich darf nicht aktiviert werden!

 

 

4. Im Abschnitt Ausgehende E-Mail tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

 

Server: smtp.dokom.net

Die Verschlüsselungsmethode kann wunschgemäß angepasst werden.

Port: 587 oder 25

Verschlüsselungsmethode: STARTTLS.

Port: 465

Verschlüsselungsmethode: SSL/TLS.

Port: 25

Verschlüsselungsmethode: Keine. (nicht empfohlen)

Die Option Anmeldung mithilfe der gesicherten Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich darf nicht aktiviert werden!

Aktivieren Sie die Option Mein Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung.

Aktivieren Sie auch die Option Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden.

Zum Bestätigen der Einstellungen klicken Sie auf Weiter.

 

 

5. Klicken Sie auf Vorgang abgeschlossen.

 

1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei.

 

 

2. Klicken Sie auf Konto hinzufügen.

 

 

3. Tragen Sie Ihre DOKOM21-E-Mailadresse ein und klicken Sie anschließend auf Verbinden.

 

 

4. Die Kontoeinstellungen werden nun getestet.

 

 

5. Geben Sie das Kennwort ein und klicken Sie auf Verbinden.

 

 

6. Sollte eine Fehlermeldung erscheinen klicken Sie auf Kontoeinstellungen ändern.


Sollte die Fehlermeldung "Wir konnten die Outlook-Datendatei nicht erstellen", auch durch das Klicken auf Wiederholen nicht verschwinden, wenden Sie sich bitte an den Support von Microsoft.

 

 

7. Unten sehen Sie die automatisch ermittelten Einstellungen.

Wenn gewünscht können die Verschlüsselungsmethoden angepasst werden.

Tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

 

Eingehende E-Mail

Server: imap.dokom.net

Port: 143

Verschlüsselungsmethode:  STARTTLS

Port: 993

Verschlüsselungsmethode:  SSL/TLS

Port: 143

Verschlüsselungsmethode:  keine (nicht empfohlen)

 

Ausgehende E-Mail

Server: smtp.dokom.net

Port: 587 oder 25

Verschlüsselungsmethode:  STARTTLS

Port: 465

Verschlüsselungsmethode:  SSL/TLS

Port: 25

Verschlüsselungsmethode:  Keine (nicht empfohlen)

Die Option Anmeldung mithilfe der gesicherten Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich darf nicht aktiviert werden!

Zum Bestätigen der Einstellungen klicken Sie auf Weiter.

 

 

8. Klicken Sie auf Vorgang abgeschlossen.

 

1.Klicken Sie in der Menüleiste auf Extras und wählen Konten

 

m_acts.gif

 

2. Im Fenster Internetkonten im Abschnitt E-Mail: Markieren Sie hier den Kontonamen (z.B. pop3.dokom.net) und klicken auf Eigenschaften.

 

ia_mail.gif

 

3. Im Fenster Eigenschaften von (Kontoname) tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:


Unter dem Register Allgemein: Im Abschnitt E-Mail Konto:


Tragen Sie hier einen Namen für Ihr Konto ein, z.B. pop3.dokom.net.

Im Abschnitt Benutzerinformationen:

Name: Tragen Sie hier Ihren vollen Namen ein.

Organisation: leer lassen oder den Namen Ihrer Firma eintragen.

E-Mail Adresse: Ihre DOKOM E-Mail Adresse

Antwortadresse: leer lassen.


Klicken Sie auf das Register Server

 

ma_gen.gif

 

4.Unter dem Register Server:


Im Abschnitt Serverinformationen:
Posteingang (POP3): pop3.dokom.net
Postausgang (SMTP): smtp.dokom.net


Im Abschnitt Posteingangsserver:
E-Mail Benutzername:
hier muss Ihr DOKOM E-Mail Benutzername eingetragen sein
Kennwort: hier muss Ihr DOKOM E-Mail Kennwort eingetragen sein
Anmeldung durch gesicherte Kennwortauthentifizierung (SPA) nicht anhaken!!!


Im Abschnitt Postausgangsserver:


Server erfordert Authentifizierung anhaken


Klicken Sie auf Einstellungen...

 

ma_svr.gif

 

5. Im Fenster Postausgangsserver

Im Abschnitt Anmeldungsinformationen markieren Sie Gleiche Einstellungen wie für den Posteingangsserver verwenden.

Klicken Sie auf OK

 

ma_svr_set.gif

 

6.Unter den Registern Verbindung und Sicherheit müssen keine Einstellungen vorgenommen werden.

 

7.Klicken Sie auf das Register Erweitert


Postausgang (SMTP): 25Dieser Server verwendet eine sichere Verbindung (SSL) - optional, weitere Info hier.

Posteingang (POP3): 110Dieser Server verwendet eine sichere Verbindung (SSL) - optional, weitere Info hier.

Klicken Sie auf Übernehmen und OK

 

ma_adv.gif

 

8. Im Fenster Internetkonten: Klicken Sie auf Schließen, um zum Windows Mail-Hauptfenster zurück zu kehren

 

ia_mail.gif

1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei, danach auf Kontoeinstellungen und wählen Kontoeinstellungen....

 

 

2. Markieren Sie das zu prüfende Konto und klicken auf Ändern...

 

 

3. Prüfen Sie hier die Einträge und klicken auf Weitere Einstellungen.

 

 

4. Unter dem Register Allgemein: Prüfen oder ändern Sie in der obersten Zeile ggf. die von Ihnen gewünschte Bezeichnung mit der Outlook dieses Konto führen soll.

 

 

5. Unter dem Register Postausgangsserver:


Haken Sie an Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung und hier
Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden,
um Emails über DOKOM21 verschicken zu können.

 

 

6. Unter dem Register Verbindung: Wählen Sie hier die gewünschte Internet-Verbindungsart.

 

 

7. Unter dem Register Erweitert:

Posteingangsserver (POP3): 110
Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL) - optional, weitere Info hier.

Postausgangsserver (SMTP): 25
Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp (SSL/TLS) - optional, weitere Info hier.

Servertimout: 10 Minuten.

Bestätigen Sie die ggf. vorgenommenen Änderungen mit einem Klick auf OK.

 

 

8. Klicken Sie auf Weiter >.

 

 

9. Nach erfolgreichem Test klicken Sie auf Schließen.

 

 

10. Klicken Sie auf Fertig stellen.

 

 

11. Klicken Sie auf Schließen.

 

1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei, danach auf Kontoeinstellungen und wählen Kontoeinstellungen....
 

 

2. Markieren Sie das zu prüfende Konto und klicken auf Ändern...

 


3. Prüfen Sie hier die Einträge und klicken auf Weitere Einstellungen.

 


4. Unter dem Register Allgemein: Prüfen oder ändern Sie in der obersten Zeile ggf. die von Ihnen gewünschte Bezeichnung mit der Outlook dieses Konto führen soll.

 


5. Unter dem Register Postausgangsserver:
Setzen Sie einen Haken an "Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung" und "Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden",um E-Mails über DOKOM21 verschicken zu können.
 


 

6. Unter dem Register Erweitert tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Posteingangsserver (POP3): 110
Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL) - optional, weitere Info hier.

Postausgangsserver (SMTP): 25
Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp (SSL/TLS) - optional, weitere Info hier.

Servertimeout: 10 Minuten.
Bestätigen Sie die ggf. vorgenommenen Änderungen mit einem Klick auf OK.

 


7. Klicken Sie auf Weiter >.

 


8. Nach erfolgreichem Test klicken Sie auf Schließen.

 


9. Klicken Sie auf Fertig stellen.

 


10. Klicken Sie auf Schließen.

 

1. Klicken Sie auf Extras und dann auf Konten-Einstellungen

 


 

2. Im Fenster Konten-Einstellungen

Klicken Sie auf den entsprechenden Kontonamen um die Unterpunkte ein- oder auszublenden.

Kontenbezeichnung: Geben Sie hier den gewünschten Kontonamen ein.

Ihr Name: Ihr voller Vor- und Zuname

E-Mail-Adresse/Antwortadresse: ihrusername@dokom.net, oder die gewünschte Antwortadresse.

 


 

3. Im Fenster Server-Einstellungen tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Servertyp: IMAP

Benutzername: Ihr Benutzername

Server: imap.dokom.net

Port: (abhängig von der später gewählten Verbindungssicherheit)
143 (bei STARTTLS)
993 (bei SSL/TLS)
143 (ohne Verchlüsselung, nicht empfehlenswert)


Im Abschnitt Sicherheit und Authentifizierung

Verbindungssicherheit: (kann nach Wunsch angepasst werden)

STARTTLS
SSL/TLS
Keine (nicht empfehlenswert)

Authentifizierungsmethode: Passwort, normal

 

Im Abschnitt Server-Einstellungen

Beim Starten auf neue Nachrichten prüfen markieren

Alle 10 Minuten auf neue Nachrichten prüfen markieren

Beim Löschen einer Nachricht: Einstellungen optional

Ist In diesen Ordner verschieben markiert, kann ein Ordner für den "Papierkorb"auf dem Server gewählt werden

 

Im Abschnitt Nachrichtenspeicher

Bereinigen ("Expunge") des Posteingangs beim Verlassen aktivieren

Papierkorb beim Verlassen leeren optional

 

 

4. Im Fenster Kopien & Ordner

Einstellungen optional

Hier können die Ordner auf dem Server angegeben werden.

 

 

5. Im Fenster Verfassen & Adressieren Einstellungen optional

 

 

6. Im Fenster Junk-Filter Einstellungen optional

 

 

7. Im Fenster Synchronisation & Speicherplatz Einstellungen optional

 

 

8. Im Fenster Empfangsbestätigungen (MDM) Einstellungen optional

 

 

9. Im Fenster S/MIME Sicherheit Einstellungen optional

 

 

10. Im Fenster Lokale Ordner Einstellungen optional

 

 

11. Im Fenster Junk-Filter Einstellungen optional

 

 

12. Im Fenster Speicherplatz Einstellungen optional

 

 

13. Im Fenster Postausgangs-Server (SMTP)

Wählen Sie den entsprechenden Postausgangs-Server aus der Liste und klicken Sie auf Bearbeiten...

 

 

14. Im Fenster SMTP-Server Beschreibung: optional

 

Server: smtp.dokom.net

Port: (abhängig von der später gewählten Verbindungssicherheit)
587 oder 25 (bei STARTTLS)
465 (bei SSL/TLS)
25 (ohne Verchlüsselung, nicht empfehlenswert)

 

Im Abschnitt Sicherheit und Authentifizierung

Verbindungssicherheit: (kann nach Wunsch angepasst werden)

STARTTLS
SSL/TLS
Keine (nicht empfehlenswert)

Authentifizierungsmethode: Passwort, normal

Benutzername: Ihr Benutzername

Bestätigen Sie die Änderung mit einem Klick auf OK

 

 

15. Im Fenster Konten-Einstellungen

Bestätigen Sie mit einem Klick auf OK

 

Was ist eigentlich die SMTP-Authentifizierung und warum setzt DOKOM21 diese ein?

 

E-Mails werden im Internet über das „Simple Mail Transfer Protokoll“ (SMTP) verschickt. Dieses Protokoll stellt die zuverlässige Übertragung der Nachrichten sicher. Ohne die Authentifizierung wird die Echtheit eines Senders nicht überprüft. Einem Absender ist es somit möglich, seine Identität zu verschleiern und unerwünschte E-Mails (Spam-Mails, Junk-Mails) zu versenden. Diese Spam-Mails belasten die Mailsysteme und verzögern die Zustellungsdauer Ihrer Nachrichten erheblich.

Mit der SMTP-Authentifizierung wird der Absender vor dem Versand einer E-Mail überprüft. Hierzu muss er sich gegenüber dem Postausgangsserver mit Benutzernamen und Kennwort authentifizieren. Benutzername und Kennwort werden einmalig von Ihnen beim Ändern der Einstellungen in Ihrem E-Mail-Programm eingerichtet. Die SMTP-Authentifizierung erhöht somit die Sicherheit und ermöglicht eine zeitnahe Zustellung Ihrer E-Mails.

Die folgende Anleitung hilft Ihnen, Ihr E-Mail Programm einzurichten.

 

1. Gehen Sie über die Menüleiste auf "Datei", klicken Sie danach auf "Kontoeinstellungen" und wählen "Kontoeinstellungen..."

Wählen Sie mit einem Linksklick Ihr Konto aus und klicken Sie anschließend auf "Ändern...".

 

2. Klicken Sie nun auf "Weitere Einstellungen".

 

 

3. Wählen Sie am oberen Rand die Karteikarte "Postausgangsserver" aus.

 

 

 

4. Aktivieren Sie die Option "Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung" und aktivieren Sie die Option "Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden".

Klicken Sie dann auf "OK".

 

ad_sets_serv.gif´

 

5. Klicken Sie auf "Weiter".

 

Schließen Sie die Konfiguration mit einem Klick auf "Fertig stellen" ab.

Was ist eigentlich die SMTP-Authentifizierung und warum setzt DOKOM21 diese ein?

 

E-Mails werden im Internet über das „Simple Mail Transfer Protokoll“ (SMTP) verschickt. Dieses Protokoll stellt die zuverlässige Übertragung der Nachrichten sicher. Ohne die Authentifizierung wird die Echtheit eines Senders nicht überprüft. Einem Absender ist es somit möglich, seine Identität zu verschleiern und unerwünschte E-Mails (Spam-Mails, Junk-Mails) zu versenden. Diese Spam-Mails belasten die Mailsysteme und verzögern die Zustellungsdauer Ihrer Nachrichten erheblich.

Mit der SMTP-Authentifizierung wird der Absender vor dem Versand einer E-Mail überprüft. Hierzu muss er sich gegenüber dem Postausgangsserver mit Benutzernamen und Kennwort authentifizieren. Benutzername und Kennwort werden einmalig von Ihnen beim Ändern der Einstellungen in Ihrem E-Mail-Programm eingerichtet. Die SMTP-Authentifizierung erhöht somit die Sicherheit und ermöglicht eine zeitnahe Zustellung Ihrer E-Mails.

Die folgende Anleitung hilft Ihnen dabei, Ihr E-Mail Programm einzurichten.

 

1. Gehen Sie über die Menüleiste auf "Datei", klicken Sie danach auf "Kontoeinstellungen" und wählen "Kontoeinstellungen..."

Wählen Sie mit einem Linksklick Ihr Konto aus und klicken Sie anschließend auf "Ändern...".

 

2. Klicken Sie nun auf "Weitere Einstellungen".

 

cfg_mail3.gif

 

3. Wählen Sie am oberen Rand die Karteikarte "Postausgangsserver" aus und aktivieren Sie die Option "Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung" und aktivieren Sie die Option "Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden.

 

ad_sets_serv.gif´

 

4. Klicken Sie nun auf "OK" und anschliessend auf "Weiter".

Schliessen Sie die Konfiguration mit einem Klick auf "Fertig stellen" ab.

1. Klicken Sie auf das Zahnrad-Symbol, welches sich im Menü unten links befindet:

 

 

2. Klicken Sie auf Konten verwalten:

 

 

3. Klicken Sie auf Ihr DOKOM21-E-Mailkonto:

 

 

4. Klicken Sie auf Synchronisationseinstellungen für Postfach ändern.

 

 

5. Hier sehen Sie die Standardeinstellungen:

 

 

6. Klicken Sie  auf das Auswahlfeld unterhalb von Neue E-Mail herunterladen um das Abrufintervall anzupassen:

 

 

7. Klicken Sie auf das Auswahlfeld unterhalb von E-Mail herunterladen von um den Abrufzeitraum anzupassen:

 

 

8. Klicken Sie auf Erweiterte Postfacheinstellungen um die erweiterten Einstellungen anzupassen:

 

 

9. Prüfen Sie die korrekten Eingaben:

 

Posteingangsserver: imap.dokom.net  (für IMAP-Abruf)

Posteingangsserver: pop3.dokom.net  (für POP3-Abruf)

Postausgangsserver (SMTP): smtp.dokom.net

Aktivieren Sie diese Optionen:

Ausgangsserver erfordert Authentifizierung

Denselben Benutzername und dasselbe Kennwort zum Senden von E-Mails verwenden

 

Optional, aber empfohlen:

SSL für eingehende E-Mails erforderlich

SSL für ausgehende E-Mails erforderlich

Klicken Sie anschließend auf Fertig.

 

10. Klicken Sie auf Speichern:

 

Was ist eigentlich die SMTP-Authentifizierung und warum setzt DOKOM21 diese ein?

 

E-Mails werden im Internet über das „Simple Mail Transfer Protokoll“ (SMTP) verschickt. Dieses Protokoll stellt die zuverlässige Übertragung der Nachrichten sicher. Ohne die Authentifizierung wird die Echtheit eines Senders nicht überprüft. Einem Absender ist es somit möglich, seine Identität zu verschleiern und unerwünschte E-Mails (Spam-Mails, Junk-Mails) zu versenden. Diese Spam-Mails belasten die Mailsysteme und verzögern die Zustellungsdauer Ihrer Nachrichten erheblich.

Mit der SMTP-Authentifizierung wird der Absender vor dem Versand einer E-Mail überprüft. Hierzu muss er sich gegenüber dem Postausgangsserver mit Benutzernamen und Kennwort authentifizieren. Benutzername und Kennwort werden einmalig von Ihnen beim Ändern der Einstellungen in Ihrem E-Mail-Programm eingerichtet. Die SMTP-Authentifizierung erhöht somit die Sicherheit und ermöglicht eine zeitnahe Zustellung Ihrer E-Mails.

Die folgende Anleitung hilft Ihnen dabei Ihr E-Mail Programm einzurichten.

 

1. Gehen Sie über die Menüleiste auf "Extras > Konten". Wählen Sie mit einem Linksklick Ihr Konto aus und klicken Sie anschließend auf "Eigenschaften".

 

2. Wählen Sie am oberen Rand die Karteikarte "Server" aus und stellen Sie sicher, dass unter "E-Mail Benutzername" Ihr Benutzer für das entsprechende E-Mail-Konto eingetragen ist. Aktivieren Sie die Option "Server erfordert Authentifizierung" und öffnen Sie anschließend die "Einstellungen".

 

ma_svr.gif

 

3.  Markieren Sie den Punkt "Gleiche Einstellungen wie für den Posteingangsserver verwenden".

 

ma_svr_set.gif

 

4. Mit "OK" schließen Sie das Fenster. Übernehmen Sie die Einstellungen durch erneutes klicken auf "OK" und schließen das Fenster "Internetkonten".

1. Klicken Sie in der Menüleiste des Hauptfensters auf Konten->E-Mail

 

Wiz1.GIF

 

2. Im Fenster E-Mail-Konten hinzufügen tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

E-Mail-Adresse: Ihre DOKOM21-E-Mail-Adresse

Kennwort: Ihr DOKOM21-E-Mail-Kennwort

Angezeigter Name für Ihre gesendeten Nachrichten: Ihr voller Name

Klicken Sie auf Weiter

 

Wiz2.GIF

 

3. Im Fenster Servereinstellungen konfigurieren tragen SIe die Daten folgendermaßen ein:

Servertyp: POP

Serveradresse: pop3.dokom.net Port: 110

Authentifizierung mit: Klartext

Anmeldebenutzername: Ihr DOKOM21-E-Mail-Benutzername

Informationen zum PostausgangsserverServeradresse: smtp.dokom.net Port: 25

Setzen Sie bitte ein Häkchen bei Erfordert eine Authentifizierung

Klicken Sie auf Weiter

 

Wiz3.GIF

 

5. Im Fenster Ihr E-Mail-Konto wurde hinzugefügt Klicken Sie auf Fertig stellen.

 

Wiz4.GIF

1. Klicken Sie auf Extras und dann auf Konten-Einstellungen

 

 

2. Klicken Sie auf das Listenfeld Konten-Aktionen und anschließend auf E-Mail-Konto hinzufügen...

 

 

3. Tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Ihr Name: Ihr Name

E-Mail-Adresse: Ihre DOKOM21-E-Mail-Adresse

Passwort: Ihr DOKOM21-E-Mail-Kennwort

Aktivieren Sie die Option Passwort speichern

Klicken Sie auf Weiter

 

 

4. Thunderbird versucht nun die Einstellungen automatisch zu erkennen, warten Sie den Vorgang ab.

 

 

5. Wählen Sie die Option POP3 (Nachrichten auf diesem Computer speichern) und klicken Sie auf Manuell bearbeiten, wenn Sie die Kontoeinstellungen anpassen möchten.

 

 

6. Füllen Sie die Felder wie folgt aus: Posteingangs-Server: POP3

 

Posteingangs-Server (Server-Adresse): pop3.dokom.net

Die Art der Verschlüsselung kann in der Spalte SSL gewählt werden, abhängig davon ist der zu verwendende Port:

 

Posteingangs-Server (Port): 110

Posteingangs-Server (SSL): STARTTLS

Posteingangs-Server (Port): 995

Posteingangs-Server (SSL): SSL/TLS

Posteingangs-Server (Port): 110

Posteingangs-Server (SSL): Keine Verbindu... (nicht empfehlenswert)

Posteingangs-Server (Authentifizierung): Passwort, normal

Postausgangs-Server: SMTP (nicht änderbar)

Postausgangs-Server (Server-Adresse): smtp.dokom.net

Die Art der Verschlüsselung kann in der Spalte SSL gewählt werden, abhängig davon ist der zu verwendende Port:

Postausgangs-Server (Port): 25 oder 587

Postausgangs-Server (SSL): STARTTLS

Postausgangs-Server (Port): 465

Postausgangs-Server (SSL): SSL/TLS

Postausgangs-Server (Port): 25

Postausgangs-Server (SSL): Keine Verbindu... (nicht empfehlenswert)

Postausgangs-Server (Authentifizierung): Passwort, normal

Benutzername (Posteingangs-Server): Ihr DOKOM21-E-Mail-Benutzername

Benutzername (Postausgangs-Server): Ihr DOKOM21-E-Mail-Benutzername

 

Klicken Sie auf Fertig.
 

 

7. Klicken Sie OK, anschliessend wird wieder der Startbildschirm von Mozilla Thunderbird angezeigt.

 

1. Klicken Sie auf Extras und dann auf Konten-Einstellungen

 

 

2. Im Fenster Konten-Einstellungen Klicken Sie auf den entsprechenden Kontonamen um die Unterpunkte ein- oder auszublenden.

Tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Konten-Bezeichnung: Geben Sie hier den gewünschten Kontonamen ein.

Ihr Name: Ihr voller Vor- und Zunamee

E-Mail-Adresse/Antwortadresse: ihrusername@dokom.net, oder die gewünschte Antwortadresse.

 

 

3. Im Fenster Server-Einstellungen tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Servertyp: POP

Server: pop3.dokom.net

Port: (abhängig von der später gewählten Verbindungssicherheit)
110 (bei STARTTLS)
995 (bei SSL/TLS)
110 (ohne Verchlüsselung, nicht empfehlenswert)

 

Im Abschnitt Sicherheit und Authentifizierung tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Verbindungssicherheit: (kann nach Wunsch angepasst werden)

STARTTLS
SSL/TLS
Keine (nicht empfehlenswert)

 

Authentifizierungsmethode: Passwort, normal

 

Im Abschnitt Server-Einstellungen tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Beim Starten auf neue Nachrichten prüfen markieren

Alle 10 Minuten auf neue Nachrichten prüfen markieren

Neue Nachrichten automatisch herunterladen optional

Nur die Kopfzeilen herunterladen optional

Nachrichten auf dem Server belassen optional

Löschen Nachrichten vom Server nach X Tagen optional

Nachrichten vom Server löschen, wenn sie aus dem Posteingang gelöscht werden optional

 

Im Abschnitt Nachrichtenspeicher tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Papierkorb beim Verlassen leeren optional

 

 

4. Im Fenster Kopien & Ordner Einstellungen optional

 

 

5. Im Fenster Verfassen & Adressieren Einstellungen optional

 

 

6. Im Fenster Junk-Filter

Einstellungen optional

 

 

7. Im Fenster Speicherplatz

Einstellungen optional

 

 

8. Im Fenster Empfangsbestätigungen (MDM)

Einstellungen optional

 

 

9. Im Fenster S/MIME Sicherheit

Einstellungen optional

 

 

10. Im Fenster Lokale Ordner

Einstellungen optional

 

 

11. Im Fenster Speicherplatz

Einstellungen optional

 

 

12. Im Fenster Postausgangs-Server (SMTP)

Wählen Sie den entsprechenden Postausgangs-Server aus der linken Liste und klicken Sie auf Bearbeiten...

 

 

13. Im Fenster SMTP-Server tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Beschreibung: optional

Server: smtp.dokom.net

Port: (abhängig von der später gewählten Verbindungssicherheit)
587 oder 25 (bei STARTTLS)
465 (bei SSL/TLS)
25 (ohne Verchlüsselung, nicht empfehlenswert)

 

Im Abschnitt Sicherheit und Authentifizierung tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Verbindungssicherheit: (kann nach Wunsch angepasst werden)

STARTTLS

SSL/TLS

Keine (nicht empfehlenswert)

Authentifizierungsmethode: Passwort, normal

Benutzername: Ihr Benutzername

Bestätigen Sie die Änderung mit einem Klick auf OK

 

 

14. Im Fenster Konten-Einstellungen

Bestätigen Sie mit einem Klick auf OK

 

Was ist eigentlich die SMTP-Authentifizierung und warum setzt DOKOM21 diese ein?

 

E-Mails werden im Internet über das „Simple Mail Transfer Protokoll“ (SMTP) verschickt.

Dieses Protokoll stellt die zuverlässige Übertragung der Nachrichten sicher. Ohne die Authentifizierung wird die Echtheit eines Senders nicht überprüft. Einem Absender ist es somit möglich, seine Identität zu verschleiern und unerwünschte E-Mails (Spam-Mails, Junk-Mails) zu versenden.

Diese Spam-Mails belasten die Mailsysteme und verzögern die Zustellungsdauer Ihrer Nachrichten erheblich.

Mit der SMTP-Authentifizierung wird der Absender vor dem Versand einer E-Mail überprüft.

Hierzu muss er sich gegenüber dem Postausgangsserver mit Benutzernamen und Kennwort authentifizieren. Benutzername und Kennwort werden einmalig von Ihnen beim Ändern der Einstellungen in Ihrem E-Mail-Programm eingerichtet. Die SMTP-Authentifizierung erhöht somit die Sicherheit und ermöglicht eine zeitnahe Zustellung Ihrer E-Mails.

Die folgende Anleitung hilft Ihnen, Ihr E-Mail Programm einzurichten.

 

1. Rufen Sie das seitliches Menü auf, indem Sie mit Mauszeiger in die rechte obere oder untere Bildschirmecke bewegen und klicken Sie dann auf "Einstellungen".

 

 

2. Klicken Sie auf "Konten".

 

 

3. Klicken Sie auf Ihr DOKOM21-E-Mailkonto.

 

 

4. Aktivieren Sie die Option "Ausgangsserver erfordert Authentifizierung" und aktivieren Sie die Option "Gleichen Benutzernamen und gleiches Kennwort zum Senden und Empfangen von E-Mails verwenden".

Zum Schliessen des Menüs klicken Sie einfach an eine andere Stelle des Bildschirms.

 

Was ist eigentlich die SMTP-Authentifizierung und warum setzt DOKOM21 diese ein?

 

E-Mails werden im Internet über das „Simple Mail Transfer Protokoll“ (SMTP) verschickt. Dieses Protokoll stellt die zuverlässige Übertragung der Nachrichten sicher. Ohne die Authentifizierung wird die Echtheit eines Senders nicht überprüft. Einem Absender ist es somit möglich, seine Identität zu verschleiern und unerwünschte E-Mails (Spam-Mails, Junk-Mails) zu versenden. Diese Spam-Mails belasten die Mailsysteme und verzögern die Zustellungsdauer Ihrer Nachrichten erheblich.

Mit der SMTP-Authentifizierung wird der Absender vor dem Versand einer E-Mail überprüft. Hierzu muss er sich gegenüber dem Postausgangsserver mit Benutzernamen und Kennwort authentifizieren. Benutzername und Kennwort werden einmalig von Ihnen beim Ändern der Einstellungen in Ihrem E-Mail-Programm eingerichtet. Die SMTP-Authentifizierung erhöht somit die Sicherheit und ermöglicht eine zeitnahe Zustellung Ihrer E-Mails.

Die folgende Anleitung hilft Ihnen dabei Ihr E-Mail Programm einzurichten.

 

1.Gehen Sie über die Menüleiste auf "Extras > Konten-Einstellungen".

 

2.Im Fenster Konten-Einstellungen

Klicken Sie auf Postausgangs-Server (SMTP)

Wählen Sie mit einem Linksklick den entsprechenden Postausgangs-Server aus und klicken anschließend auf Bearbeiten

 

konto_aendern12.gif

 

3. Im Abschnitt Sicherheit und Authentifizierung tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Authentifizierungsmethode: Passwort, normal

Benutzername: Ihr Benutzername

Bestätigen Sie die Änderung mit einem Klick auf OK

 

bearb13_tls.png

 

4. Mit "OK" schließen Sie das Fenster. Übernehmen Sie die Einstellungen durch erneutes klicken auf "OK".

 

5. Bei dem Versand einer E-Mail werden Sie nun zur Eingabe eines Passwortes aufgefordert.

Geben Sie hier das Passwort Ihres E-Mail Kontos ein.

Um das Passwort zu speichern, aktivieren Sie Den Passwort-Manager benutzen, um dieses Passwort speichern und bestätigen Sie mit "OK"

 

smtppwd_gef.png

Was ist eigentlich die SMTP-Authentifizierung und warum setzt DOKOM21 diese ein?



E-Mails werden im Internet über das „Simple Mail Transfer Protokoll“ (SMTP) verschickt. Dieses Protokoll stellt die zuverlässige Übertragung der Nachrichten sicher. Ohne die Authentifizierung wird die Echtheit eines Senders nicht überprüft. Einem Absender ist es somit möglich, seine Identität zu verschleiern und unerwünschte E-Mails (Spam-Mails, Junk-Mails) zu versenden. Diese Spam-Mails belasten die Mailsysteme und verzögern die Zustellungsdauer Ihrer Nachrichten erheblich.

Mit der SMTP-Authentifizierung wird der Absender vor dem Versand einer E-Mail überprüft. Hierzu muss er sich gegenüber dem Postausgangsserver mit Benutzernamen und Kennwort authentifizieren. Benutzername und Kennwort werden einmalig von Ihnen beim Ändern der Einstellungen in Ihrem E-Mail Programm eingerichtet. Die SMTP-Authentifizierung erhöht somit die Sicherheit und ermöglicht eine zeitnahe Zustellung Ihrer E-Mails.

Die folgende Anleitung hilft Ihnen dabei, Ihr E-Mail Programm einzurichten.

 

1. Links unter "Schnellansichten" rechtsklicken Sie das betreffende E-Mail Konto und wählen "Eigenschaften".

 

POPBeab1.GIF

 

2. Wählen Sie am oberen Rand die Karteikarte "Server" aus und stellen Sie sicher, dass unter "E-Mail Benutzername" Ihr Benutzenamer für das entsprechende E-Mail Konto eingetragen ist.

Aktivieren Sie die Option "Server erfordert Authentifizierung" und öffnen Sie anschließend die "Einstellungen".

 

POPBeab3.GIF

 

3. Markieren Sie den Punkt "Gleiche Einstellungen wie für den Posteingangsserver verwenden".

 

POPBeab3b.GIF

 

4. Mit "OK" schließen Sie das Fenster. Übernehmen Sie die Einstellungen durch erneutes klicken auf "OK"

Was ist eigentlich die SMTP-Authentifizierung und warum setzt DOKOM21 diese ein?

E-Mails werden im Internet über das „Simple Mail Transfer Protokoll“ (SMTP) verschickt.

Dieses Protokoll stellt die zuverlässige Übertragung der Nachrichten sicher. Ohne die Authentifizierung wird die Echtheit eines Senders nicht überprüft. Einem Absender ist es somit möglich, seine Identität zu verschleiern und unerwünschte E-Mails (Spam-Mails, Junk-Mails) zu versenden.

Diese Spam-Mails belasten die Mailsysteme und verzögern die Zustellungsdauer Ihrer Nachrichten erheblich.

 

Mit der SMTP-Authentifizierung wird der Absender vor dem Versand einer E-Mail überprüft.

Hierzu muss er sich gegenüber dem Postausgangsserver mit Benutzernamen und Kennwort authentifizieren. Benutzername und Kennwort werden einmalig von Ihnen beim Ändern der Einstellungen in Ihrem E-Mail-Programm eingerichtet. Die SMTP-Authentifizierung erhöht somit die Sicherheit und

ermöglicht eine zeitnahe Zustellung Ihrer E-Mails.

Die folgende Anleitung hilft Ihnen, Ihr E-Mail Programm einzurichten.

 

1. Klicken Sie auf das Zahnrad-Symbol, welches sich im Menü unten links befindet:

 

 

2. Klicken Sie auf Konten verwalten:

 

 

3. Klicken Sie auf Ihr DOKOM21-E-Mailkonto:

 

 

4. Klicken Sie auf Synchronisationseinstellungen für Postfach ändern.

 

 

5. Scrollen Sie an das Ende des Feldes und klicken Sie auf Erweiterte Postfacheinstellungen:

 

 

6. Prüfen Sie die korrekten Eingaben:

 

Posteingangsserver: imap.dokom.net  (für IMAP-Abruf)

Posteingangsserver: pop3.dokom.net  (für POP3-Abruf)

Postausgangsserver (SMTP): smtp.dokom.net

 

Aktivieren Sie diese Optionen:

Ausgangsserver erfordert Authentifizierung

Denselben Benutzername und dasselbe Kennwort zum Senden von E-Mails verwenden

 

Optional, aber empfohlen:

SSL für eingehende E-Mails erforderlich

SSL für ausgehende E-Mails erforderlich

 

Klicken Sie anschließend auf Fertig.

 

 

7. Klicken Sie auf Speichern:

 

1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei.

 

 

2. Klicken Sie auf Konto hinzufügen.

 

 

3. Tragen Sie Ihre DOKOM21-E-Mailadresse ein und klicken Sie anschließend auf Erweiterte Optionen.

 

 

4. Aktivieren Sie die Option Ich möchte mein Konto manuell einrichten und klicken Sie auf Verbinden.

 

 

5. Klicken Sie auf POP.

 

 

6. Tragen Sie bei Kennwort:  Ihr DOKOM21 E-mail-Kennwort ein und klicken Sie anschließend auf Verbinden.

 

 

7. Klicken Sie auf Vorgang abgeschlossen

 

1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei.

 

 

2.Stellen Sie sicher, dass das korrekte E-Mail Konto ausgewählt ist und klicken Sie auf Kontoeinstellungen und dann auf Servereinstellungen.

 

 

3. Im Abschnitt Eingehende E-Mail prüfen Sie bitte die folgenden Einstellungen:

Benutzername: Ihr DOKOM21-E-Mail Benutzername

Anmerkung: bei automatischer Einrichtung wird als Benutzername die komplette Mailadresse angelegt, die Funktion wird dadurch aber nicht beeinträchtigt.

Kennwort:  Ihr DOKOM21 E-Mail-Kennwort

Server: pop3.dokom.net

Port: 995

 

Aktivieren Sie die Option

Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL/TLS).

Die verschlüsselte Verbindung kann auch deaktiviert werden (nicht empfohlen). Passen Sie den Port an:

Port: 110

 

Die Option

Anmeldung mithilfe der gesicherten Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich darf nicht aktiviert werden!

 

4. Im Abschnitt Ausgehende E-Mail tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Server: smtp.dokom.net

Die Verschlüsselungsmethode kann wunschgemäß angepasst werden.

Port: 587 oder 25
Verschlüsselungsmethode: STARTTLS.

Port: 465
Verschlüsselungsmethode: SSL/TLS.

Port: 25
Verschlüsselungsmethode: Keine. (nicht empfohlen)

Die Option

Anmeldung mithilfe der gesicherten Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich darf nicht aktiviert werden!

Aktivieren Sie die Option Mein Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung.

Aktivieren Sie auch die Option Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden.

Zum Bestätigen der Einstellungen klicken Sie auf Weiter.

 

 

5. Klicken Sie auf Vorgang abgeschlossen.

 

 

6. Klicken Sie zunächst auf die Schaltfläche Kontoeinstellungen und dann erneut auf Kontoeinstellungen...

 

 

7. Wählen sie Ihr E-Mailkonto aus und klicken Sie auf Ändern...

Oder: Doppelklicken Sie auf das E-Mail-Konto

 

 

8. Im Abschnitt Allgemeine Einstellungen tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:


Ihr Name: Geben Sie den gewünschten angezeigten Namen an

Kontoname: Hier können Sie den anzeigten Namen des Kontos anpassen

Antwortadresse: optional

Organisation: optional

 

Im Abschnitt E-Mail-Einstellungen tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Passen Sie gegebenenfalls die Löschoptionen Ihren Wünschen an.

Klicken Sie auf Weiter.

 

 

9. Klicken Sie auf Vorgang abgeschlossen.

 

 

10. Klicken sie auf Schließen.

 

1. Prüfen Sie in Ihrem E-Mail Programm die Kontoeigenschaften.

 

2. Klicken Sie hier auf den Kartenreiter -> Erweitert.

 

3.

a) Um die E-Mail Nachrichten entgültig vom Mailserver der DOKOM21 zu löschen, entfernen Sie per Mausklick das Häkchen vor Kopie aller Nachrichten auf dem Server belassen.

b) Um dieselben E-Mail Nachrichten von unterschiedlichen Orten abrufen zu können, setzen Sie per Mausklick das Häkchen vor Kopie aller Nachrichten auf dem Server belassen.

 

4. Um die Änderung zu speichern klicken Sie auf -> Übernehmen -> OK -> Schließen.

Problem

"Wir konnten auf dieses Konto nicht zugreifen: DOKOM. Möglicherweise müssen Sie Ihr Kennwort aktualisieren oder dem Konto die Berechtigung zum Synchronisieren auf diesem Gerät erteilen"
.
 

Diese Fehlermeldung ist leider sehr allgemein gehalten und kann verschiedene Ursachen haben, zum Beispiel ein falsches Kennwort oder eine falsche Posteingangsserveradresse.


Auch bei anderen Fehlern wird diese allgemeine Fehlermeldung ausgegeben. Grundsätzlich empfiehlt sich daher eine Kontrolle der Kontoeinstellungen.

1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei.

 

 

2. Klicken Sie auf Konto hinzufügen..

 

 

3. Markieren Sie Manuelle Konfiguration oder zusätzliche Servertypen und klicken auf Weiter >.

 

 

4. Wählen Sie POP oder IMAP und klicken auf Weiter >.

 

 

5. Tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Ihr Name: Ihr voller Name

E-Mail-Adresse: Ihre DOKOM21 Email-Adresse

Kontotyp : POP3

Posteingangsserver (POP3): pop3.dokom.net

Postausgangsserver (SMTP): smtp.dokom.net

Benutzername: der erste Teil Ihrer DOKOM21 E-Mail-Adresse

Kennwort: Ihr DOKOM21 E-Mail-Kennwort

Zwecks der für den Versand notwendigen sogenannten SMTP Authentifizierung klicken Sie auf Weitere Einstellungen

 

 

6. Nach erfolgreichem Test klicken Sie auf Schließen.



 

7. Klicken Sie auf Fertig stellen.

 

1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei.

 

 

2. Stellen Sie zunächst sicher, dass unter Kontoinformationen das korrekte Konto ausgewählt wurde. Klicken Sie anschließend auf Kontoeinstellungen und dann auf Servereinstellungen.

 

 

3. Klicken Sie zunächst auf Ausgehende E-Mail.

Aktivieren Sie die Optionen:

Mein Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung

Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden.

Kontrollieren Sie bitte auch die Adresse des Postausgangsservers:

Server: smtp.dokom.net

Abhängig von der gewählten Verschlüsselungsmethode, muss gegebenenfalls der Port angepasst werden:

Port: 587 oder 25
Verschlüsselungsmethode: STARTTLS

Port: 465
Verschlüsselungsmethode: SSL/TLS

Port: 25
Verschlüsselungsmethode: Keine (nicht empfohlen)

 

Zum Bestätigen klicken Sie auf Weiter.

 

 

4. Klicken Sie auf Vorgang abgeschlossen.

 

Beschreibung:

Dieser Fehler tritt auf, wenn die SMTP-Authentifizierung nicht aktiviert wurde.

Lösung:

Aktivieren Sie die SMTP-Authentifizierung.

Problem:

Ihre DOKOM21-Kontoeinstellungen sind veraltet.

 

Lösung: Diese Meldung kann verschiedene Ursachen haben:

1. Klicken Sie auf Konto reparieren und geben Sie das Kennwort neu ein.

 

2.Kontrollieren Sie die Kontoeinstellungen, eventuell haben Sie die falsche Posteingangsserveradresse eingegeben (zum Beispiel pop3.dokom.net statt imap.dokom.net).

Beschreibung:

Der Fehler tritt auf, wenn die falsche Mailserveradressen, falsche Serverports, oder falsche Zugangsdaten verwendet wurden.

 

Lösung:

Bitte prüfen Sie die Einstellungen Ihres E-Mailkontos.

Die Anleitung dazu finden Sie hier: Wie kann ich meine E-Mail Konto Einstellungen prüfen?

 

Diese Vorgehensweise ist erforderlich, wenn der Benutzername von den Standards abweicht, wie bei einer E-Mailadresse mit eigener Domain.

1. Benutzen Sie die Windowssuche, um nach Systemsteuerung zu suchen und klicken Sie auf die entsprechende App:

 

2. Klicken Sie auf Mail:

 

3. Zum Anlegen eines neuen Mail-Profils klicken Sie auf E-Mail-Konten...:

 

4. Klicken Sie auf Neu..

 

5. Aktivieren Sie die Option Manuelle Konfiguration oder zusätzliche Servertypen
und klicken Sie anschließend auf Weiter >.  

 

6. Aktivieren Sie die Option POP oder IMAP
und klicken Sie auf Weiter>.

 

7. Einstellungen für IMAP-Konten:

Ihr Name
: Ihren Namen eintragen
E-Mail-Adresse: Ihre DOKOM21 E-Mail-Adresse

Kontotyp: IMAP
Posteingangsserver: imap.dokom.net
Postausgangsserver (SMTP): smtp.dokom.net

Benutzername: Ihr DOKOM21 E-Mail-Benutzername
Kennwort: Ihr DOKOM21 E-Mail-Kennwort

Klicken Sie anschließend auf Weitere Einstellungen:

 

Einstellungen für POP3-Konten:

Ihr Name
: Ihren Namen eintragen
E-Mail-Adresse: Ihre DOKOM21 E-Mail-Adresse

Kontotyp: POP3
Posteingangsserver: pop3.dokom.net
Postausgangsserver (SMTP): smtp.dokom.net

Benutzername: Ihr DOKOM21 E-Mail-Benutzername
Kennwort: Ihr DOKOM21 E-Mail-Kennwort

Klicken Sie anschließend auf Weitere Einstellungen:

 

8. Klicken Sie auf den Reiter Postausgangsserver:

 

9. Aktivieren Sie die Optionen
Der Postausgangsserver (SMTP) erfordert Authentifizierung und Gleiche Einstellungen wie für Posteingangsserver verwenden

Klicken Sie anschließend auf den Reiter Erweitert:

 

10. Einstellungen für IMAP-Konten:

Posteingangsserver (IMAP): 993
Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: SSL/TLS

Posteingangsserver (IMAP): 143
Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: STARTTLS

Posteingangsserver (IMAP): 143
Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: Keinen


Postausgangsserver (SMTP): 465
Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: SSL/TLS

Postausgangsserver (SMTP): 587
Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: STARTTLS

Postausgangsserver (SMTP): 25
Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: Keinen

Klicken Sie anschließend auf OK.

 

Einstellungen für POP3-Konten

Posteingangsserver (POP3): 995
Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL/TLS): aktiviert

Posteingangsserver (POP3): 110
Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL/TLS): deaktiviert
 

Postausgangsserver (SMTP): 465
Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: SSL/TLS

Postausgangsserver (SMTP): 587
Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: STARTTLS

Postausgangsserver (SMTP): 25
Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: Keinen

Klicken Sie anschließend auf OK:

 

11. Klicken Sie auf Weiter >.

 

12. Die Kontoeinstellungen werden nun getestet,
klicken Sie anschließend auf Schließen:

 

13. Die Kontoeinstellungen sind abgeschlossen.
Klicken Sie auf Fertig stellen:

 

14. Die neu eingerichtete E-Mailadresse wird nun in den Kontoeinstellungen angezeigt.
Klicken Sie auf Schließen:

 

15. Klicken Sie auf Schließen:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschreibung:

Der Fehler tritt auf, wenn die Empfängeradresse falsch ist, oder die SMTP-Authentifizierung nicht aktiviert ist.

 

Lösung:

1. Prüfen Sie die Schreibweise der Empfängeradresse.

2. Prüfen Sie ob die SMTP-Authentifizierung aktiviert ist.

Die Anleitung dazu finden Sie hier: Wie richte ich die SMTP-Authentifizierung (SMTP-Auth) ein?

Beschreibung:

Der Fehler tritt auf, wenn die falsche Posteingangsserveradresse, in Verbindung mit aktivierter SSL-Verschlüsselung, verwendet wurde.

 

Lösung:

Bitte prüfen Sie die Einstellungen Ihres E-Mailkontos.

Die Anleitung dazu finden Sie hier: Wie kann ich meine E-Mail Konto Einstellungen prüfen?

 

1. Rufen Sie das seitliches Menü auf, indem Sie mit Mauszeiger in die rechte obere oder untere Bildschirmecke bewegen und klicken Sie dann auf Einstellungen:

 

 

2. Klicken Sie auf Konten:

 

 

3. Klicken Sie auf Konto hinzufügen:

 

 

4. Klicken Sie auf Anderes Konto:

 

5. Aktivieren Sie IMAP und klicken Sie auf Verbinden:

 

 

6. Klicken Sie auf Mehr Details anzeigen:

 

 

7. Tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

E-Mail-Adresse: Ihre DOKOM21-E-Mail-Adresse

Benutzername: Ihr DOKOM21-E-Mail-Benutzername

Kennwort: Ihr DOKOM21-E-Mail-Kennwort

Posteingangsserver (IMAP): imap.dokom.net Port: 993

Eingangsserver erfordert SSL: aktiviert

Postausgangsserver: smtp.dokom.net Port: 465

Ausgangsserver erfordert SSL: aktiviert

Ausgangsserver erfordert Authentifizierung: aktiviert

Gleichen Benutzernamen und gleiches Kennwort zum Senden und Empfangen von E-Mails verwenden: aktiviert

 

Klicken Sie auf Verbinden, anschliessend wird wieder der Startbildschirm von Windows 8 Mail angezeigt.

 

 

8. Rufen sie das seitliches Menü auf, indem Sie mit Mauszeiger in die rechte obere oder untere Bildschirmecke bewegen.

 

Klicken sie dann auf Einstellungen.

 

 

9. Klicken Sie auf Konten.

 

 

10. Klicken Sie auf Ihr DOKOM21-E-Mailkonto.

 

 

11. Ändern Sie folgenden Eintrag:

Ihr Name: Ihr voller Name

 

 

12. Im Abschnitt Spezialordner:

Wählen Sie im Auswahlfeld Gesendete Elemente: Gesendete Objekte

Wählen Sie im Auswahlfeld Gelöschte Elemente: Papierkorb

Zum Schliessen des Menüs klicken Sie einfach an eine andere Stelle des Bildschirms.

 

1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei.

 

2. Klicken Sie auf Konto hinzufügen.

 

3. Tragen Sie Ihre DOKOM21-E-Mailadresse ein.

Klicken Sie auf Verbinden.

 

4. Klicken Sie auf IMAP.

 

5. IMAP-Kontoeinstellungen

Eingehende E-Mail

Server: imap.dokom.net

Port: 993
Verschlüsselungsmethode: SSL/TLS

Port: 143
Verschlüsselungsmethode: STARTTLS

Port: 143
Verschlüsselungsmethode: Keinen

Anmeldung mithilfe der gesicherten Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich: NICHT aktiviert (Standardeinstellung)


Ausgehende E-Mail

Server: smtp.dokom.net

Port: 465
Verschlüsselungsmethode: SSL/TLS

Port: 587
Verschlüsselungsmethode: STARTTLS

Port: 25
Verschlüsselungsmethode: Keinen

Anmeldung mithilfe der gesicherten Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich: NICHT aktiviert (Standardeinstellung)

Klicken Sie auf Weiter.

 

6. Geben Sie das Kennwort ein und klicken Sie auf Verbinden.

 

7. Die Kontoeinstellungen werden nun getestet.

 

8. Das Konto wurde erfolgreich hinzugefügt. Klicken Sie auf Vorgang abgeschlossen.

 

1. Rufen Sie das seitliches Menü auf, indem Sie mit Mauszeiger in die rechte obere oder untere Bildschirmecke bewegen und klicken Sie dann auf Einstellungen.

 

 

2. Klicken Sie auf Konten.

 

 

3. Klicken Sie auf Ihr DOKOM21-E-Mailkonto.

 

 

4. Tragen Sie die Daten folgendermaßen ein:

Kontoname: Dokom (optional)

Ihr Name: Ihr voller Name (optional)

Kennwort: Ihr DOKOM21-E-Mail-Kennwort

E-Mail-Benutzername: Ihr DOKOM21-E-Mail-Benutzername

 

 

5. Posteingangsserver (IMAP): imap.dokom.net Port: 993

Server erfordert SSL: aktiviert

Postausgangsserver: smtp.dokom.net Port: 465

Server erfordert SSL: aktiviert

Ausgangsserver erfordert Authentifizierung: aktiviert

Gleichen Benutzernamen und gleiches Kennwort zum Senden und Empfangen von E-Mails verwenden: aktiviert

 

Im Abschnitt Spezialordner:

Im Auswahlfeld Gesendete Elemente:

Gesendete Objekte*

 

Im Auswahlfeld Gelöschte Elemente: Papierkorb*

*Damit diese Ordner zur Auswahl stehen muss zuvor eine Anmeldung am DOKOM21-Webagenten erfolgt sein.

 

Zum Schliessen des Menüs klicken Sie einfach an eine andere

Stelle des Bildschirms.

 

1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei.

 

2. Klicken Sie auf Konto hinzufügen.

 

3. Tragen Sie Ihre DOKOM21-E-Mailadresse ein.

Klicken Sie auf Verbinden.

 

4. Klicken Sie auf POP.

 

5. POP-Kontoeinstellungen

Eingehende E-Mail

Server: pop3.dokom.net

Port: 995
Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL/TLS): aktiviert

Port: 110
Server erfordert eine verschlüsselte Verbindung (SSL/TLS): deaktiviert

Anmeldung mithilfe der gesicherten Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich: NICHT aktiviert (Standardeinstellung)

Ausgehende E-Mail

Server: smtp.dokom.net

Port: 465
Verschlüsselungsmethode: SSL/TLS

Port: 587
Verschlüsselungsmethode: STARTTLS

Port: 25
Verschlüsselungsmethode: Keinen

Anmeldung mithilfe der gesicherten Kennwortauthentifizierung (SPA) erforderlich: NICHT aktiviert (Standardeinstellung)

Klicken Sie auf Weiter.

 

6. Geben Sie das Kennwort ein und klicken Sie auf Verbinden.

 

7. Die Kontoeinstellungen werden nun getestet.

 

8. Klicken Sie auf Vorgang abgeschlossen.

 

Beschreibung:

Der Fehler auf, wenn das Format der Empfängeradresse falsch ist.

 

Lösung:

Prüfen Sie die Schreibweise der Empfängeradresse bezüglich des Formates.

Nicht erlaubt ist, zum Beispiel: Empfänger.dokom.net

Die korrekte Schreibweise lautet: Empfänger@dokom.net

1. Starten Sie Mail durch das Anklicken der Mail-Kachel.

 

2. Rufen Sie das seitliche Menü auf, indem Sie den Mauszeiger in die rechte obere Bildschirmecke bewegen.

Klicken Sie dann auf Einstellungen:

 

3. Klicken Sie auf Konten:

 

4. Klicken Sie auf Ihr DOKOM21-E-Mailkonto:

 

 

5. Kontoname: Dokom (optional)

Ihr Name: Ihr voller Name (optional)

 

6. Kennwort: Ihr DOKOM21-E-Mail-Kennwort

E-Mail-Benutzername: Ihr DOKOM21-E-Mail-Benutzername
 

Posteingangsserver (IMAP): imap.dokom.net

Port: 993
Server erfordert SSL: aktiviert

Port: 143
Server erfordert SSL: deaktiviert

 

Postausgangsserver: smtp.dokom.net

Port: 465
Server erfordert SSL: aktiviert

Port: 25
Server erfordert SSL: deaktiviert

Ausgangsserver erfordert Authentifizierung: aktiviert

Gleichen Benutzernamen und gleiches Kennwort zum Senden und Empfangen von E-Mails verwenden: aktiviert

 

Im Abschnitt Spezialordner:

Im Auswahlfeld Gesendete Elemente: Gesendete Objekte

Im Auswahlfeld Gelöschte Elemente: Papierkorb

Zum Schließen des Menüs klicken Sie einfach an eine andere Stelle des Bildschirms.

 

 

Top