Suche

Hinweise zur Anschaltung

Der Network Termination for ISDN Basic rate Access oder Network Termination Basis Anschluss ist das Netzabschlussgerät bei einem ISDN-Basisanschluss.

Der NTBA ist in der Regel an die erste TAE oder am Ausgang des DSL-Splitters anzuschließen. Mit dem NTBA wird der Anschluss ISDN-fähiger Endgeräte an eine ISDN-Vermittlungsstelle des öffentlichen Telefonnetzes ermöglicht.

 

Starten Sie hierzu den Netzwerkassistenten.

Der Ablauf ist identisch mit der Vorgehensweise für ISDN.

Für eine bebilderte Anleitung klicken Sie hier.

Grundsätzlich gilt, dass bei einem Anbieterwechsel am gleichen Standort ein Technikereinsatz nicht notwendig ist. Bei einem Neuanschluss (neue Rufnummern) ist allerdings ein Monteureinsatz vorgesehen. Mit Ihrer Unterstützung können wir gegebenenfalls Ihren Anschluss ohne einen Technikereinsatz vor Ort bereitstellen.

Bitte teilen Sie uns, falls möglich, folgende Informationen mit:

  •  Nachname (ggf. auch Vorname) des Vormieters

  • Stockwerk der Wohnung (z.B. 2. OG rechts)

  • Besonderheit der Wohnungslage (z.B. Vorder- oder Hinterhaus)

Ihre Vorteile:

  •  Es ist kein Technikereinsatz vor Ort notwendig, daher müssen Sie nicht anwesend sein und eventuell einen Urlaubstag opfern!

  • Es ist kein weiterer, kostenpflichtiger Technikertermin notwendig, wenn der Techniker Sie nicht antreffen würde, z.B. weil die Klingel nicht beschriftet ist oder keine Hausnummer gefunden wurde!

Ob bei der Schaltung Ihres Anschlusses ein Technikereinsatz notwendig ist, entnehmen Sie der Auftragsbestätigung, welche Sie etwa eine Woche vor der Anschaltung erhalten.

Sämtliche für Ihren Anschluss erforderlichen Geräte (z.B. Splitter, NTBA, DSL-Modem) sollten am Anschalt- bzw. Umschalttag gemäß beiliegender Installationsanleitung bis spätestens 12 Uhr angeschlossen sein. Dies ist notwendig, damit der DOKOM21-Service die Betriebsbereitschaft Ihres Anschlusses überprüfen kann.

DOKOM21 ist für den Telefonanschluss bis zur ersten Telefondose zuständig. Für die Installation und Konfiguration der von der DOKOM21 gelieferten Geräte (z.B. Splitter, NTBA, DSL-Modem) können Sie unseren Installations-Service in Anspruch nehmen.

Alle weiteren Arbeiten welche nicht über den Installations-Service abgedeckt sind, können durch einen unserer Vertriebspartner oder durch einen Elektronik-Fachbetrieb vor Ort getätigt werden.

Der NTBA muss nur dann separat mit Strom versorgt werden, wenn am S0-Bus (ISDN-Anschlussbuchse) keine mit eigener Stromversorgung versehenen Geräte (z.B. PC, TK-Anlage, Schnurlostelefon mit Basisstation) angeschlossen sind.

Sollte keine Telefondose (TAE) in Ihren Räumlichkeiten vorhanden sein, so wird die Installation durch einen beauftragten Techniker der Deutschen Telekom durchgeführt. Zusätzlich gewünschte Installationsarbeiten (Hausverkabelung) können bei vielen DOKOM21-Vertriebspartnern beauftragt werden.

Ja, Sie benötigen einen NTBA, Splitter und ein DSL Modem.

DOKOM21 stellt Ihnen je nach Leistungsbeschreibung einen NTBA, Splitter und ein Modem bzw. eine FRITZ!BOX zur Verfügung.

Für Ihren PC benötigen Sie eine Netzwerkkarte. Sofern nicht vorhanden, bekommen Sie diese preiswert im Fachhandel.

Zum Telefonieren benötigen Sie ein analoges Telefon und für den bereits enthaltenen Internetzugang ein analoges Modem. Dieses erhalten Sie im Fachhandel, sofern in Ihrem PC noch keines vorhanden ist.

Für einen ISDN-Telefonanschluss benötigen Sie einen NTBA und ein ISDN-Telefon. Den NTBA stellt DOKOM21 Ihnen als kostenloses Leihgerät für die gesamte Vertragsdauer zur Verfügung.

Sollten Sie anstelle eines ISDN-Telefons ein analoges Telefon benutzen wollen, benötigen Sie zusätzlich einen a/b-Wandler oder eine ISDN-Telefonanlage mit Anschlussmöglichkeiten für analoge Endgeräte.

Für die Internetnutzung via ISDN benötigen Sie ein ISDN-Modem bzw. eine ISDN-Karte. In Verbindung mit einem a/b-Wandler oder mit einer ISDN-Telefonanlage kann auch ein analoges Modem genutzt werden.

Unsere Vertriebspartner unterstützen Sie gerne bei der Endgeräteauswahl. Die Liste der teilnehmenden Vertriebspartner entnehmen Sie bitte hier.

1. Doppelklicken Sie auf das Kontrollfeld TCP/IP.

2. Wählen Sie unter dem Menü Datei -> Konfigurationen.

3. Wählen Sie Duplizieren, um eine Kopie der gegenwärtigen TCP/IP Konfiguration zu erstellen. Benennen Sie diese MacPoET.

4. Wählen Sie Aktivieren.

5. Wählen Sie Ethernet in dem Menü Verbindung.

6. Wählen Sie Manuell in dem Menü Konfigurationsmethode.

7. Tragen Sie im IP Adresse Feld 192.168.0.1 ein.

8. Tragen Sie im Teilnetz Maske Feld 255.255.255.0 ein.

9. Tragen Sie im Router Adresse Feld 192.168.0.2 ein.

10. Tragen Sie im Feld Name Server Adresse die IP Adresse des DOKOM21 DNS-Servers 85.22.54.60 ein.

11. Lassen Sie das Feld Domain Namen frei.

12. Beenden Sie TCP/IP und speichern die Änderungen.

13. Starten Sie Ihren Mac neu.

Top