Suche

Telefonie

Die Einwahl in Netze anderer Anbieter ist derzeit aus technischen und rechtlichen Gründen nicht möglich.  Diese Regelung trifft auf Kunden aller Alternativanbieter zu. Sobald sich die Regelung ändert, wird DOKOM21 selbstverständlich das Call-by-Call-Verfahren ermöglichen.

DOKOM21 sperrt auf Ihren Wunsch hin entsprechend folgende abgehende Wählverbindungen:

  • Mobilfunkverbindungen
  • Auslandsverbindungen
  • Verbindungen zu Mehrwertdiensten
  • Verbindungen zu Sonderrufnummern

Wenn Sie eine oder mehrere der o.g. Sperren für Ihren DOKOM21-Anschluss einrichten möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Kundenbetreuung. Sie erreichen uns montags bis freitags in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800.930-10 50.

Die Bundesnetzagentur hat entschieden, die 0190-Rufnummern abzuschalten und durch 0900-Rufnummern zu ersetzen. Was bedeutet dieser Wechsel für Sie als Kunde?


Ziel ist mehr Überblick und Transparenz für den Verbraucher. Anhand der ersten Ziffer hinter der 0900 lässt sich die Art des Dienstes erkennen. Mit einer Telefonnummer beginnend mit 0900-1 erreichen Sie Informationsdienste, mit -3 Unterhaltungsdienste, mit -5 sonstige Dienste (zum Beispiel Erwachsenendienste) und mit -9 Dialer im Internet. Die Preise für die Verbindungen zu diesen Diensten werden nicht von DOKOM, sondern von den jeweiligen Anbietern dieser Dienste vorgegeben. Diese Preise sind individuell festlegbar und können sogar bis zu 30 € pro Telefonat betragen. Der Anrufer wird über die anfallenden Kosten durch eine vorgeschaltete Ansage informiert. Diese Ansage ist kostenlos, erst danach fällt das Entgelt an.


Neben den 0900-Nummern gibt es noch weitere vom Anbieter frei tarifierbare Service-Rufnummern: die 0181x-Rufnummern (Informationsdienste und Hotlines von Banken und Versicherungen), die 118xx-Rufnummern (Auskunftsdienste) und die 012-Rufnummern (innovative Dienste). Die Preise werden auch bei diesen Diensten vom jeweiligen Anbieter festgelegt.


Für Sie wird die Abrechnung dieser Service-Rufnummern ab April 2006 übersichtlicher. Da wir die oben aufgeführten Dienste nicht direkt über unser System abrechnen können, haben wir ein Partner-Unternehmen zwischengeschaltet, welches die jeweiligen Kosten berechnet. Das heißt: Sobald Sie eine entsprechende Service-Nummer nutzen, erhalten Sie neben Ihrer gewohnten Rechnung eine separate Monatsabrechnung über Ihre Service-Telefonate. Den Betrag dieser Rechnung müssen Sie auf ein gesondertes, auf der separaten Monatsabrechnung angegebenes DOKOM21-Konto überweisen. Dies ist nicht nötig, sollten Sie an unserem Lastschriftverfahren teilnehmen.


Natürlich garantieren wir Ihnen auch bei diesem Prozess den optimalen Schutz Ihrer persönlichen Daten. Als DOKOM21-Kunde können Sie sich jederzeit darauf verlassen, dass Ihre Daten vertraulich behandelt werden.


Konnten Sie bisher alle 0190-Rufnummern anwählen, dann sind auch die „neuen“ Service-Rufnummern für Sie freigeschaltet. Haben Sie die 0190-Rufnummer sperren lassen, so sind auch die „neuen“ Service-Rufnummern für Sie nicht erreichbar. Natürlich können Sie gegen eine Einrichtungsgebühr von 6,30 € jederzeit die Sperre einrichten oder aufheben lassen.

Ja, Sie können Ihren Telefonanschluss von DOKOM21 so einrichten lassen, dass ausschließlich Rufnummern im Citybereich anwählbar sind. Beachten Sie jedoch, dass Sie dann keine Rufnummern mehr erreichen können, die mit einer Null beginnen. Dies betrifft demzufolge sowohl andere Vorwahlgebiete, Service- und Sonderrufnummern, Mobilfunkrufnummern als auch internationale Rufnummern.

Um eine Sperre einrichten zu lassen, teilen Sie dem DOKOM21-Kundenservice Ihren Wunsch bitte telefonisch oder schriftlich mit.

Bitte beachten Sie, dass DOKOM21 diese Anschlusssperre nur mit einem schriftlichen Auftrag wieder deaktivieren kann. Die Kosten einer Deaktivierung betragen einmalig 6,30 Euro.


DOKOM Gesellschaft für Telekommunikation mbH
Kundenberatung
Stockholmer Allee 24
44269 Dortmund
DOKOM21-Kundenservice: 0800.930-10 50
DOKOM21-Fax: 0800.930-10 54

Ja, Sie können Ihren Telefonanschluss für abgehende Anrufe sperren lassen. Es fallen dann keine Gesprächskosten für Sie an. Sie zahlen dann lediglich die monatlichen Grundgebühr und sind trotzdem erreichbar.

In einem Notfall können Sie selbstverständlich die Notrufnummern (110 und 112) anwählen.

Um eine abgehende Sperrung einrichten zu lassen, teilen Sie Ihren Wunsch dem DOKOM21-Kundenservice telefonisch mit.

Den DOKOM21-Kundenservice erreichen Sie telefonisch montags bis freitags zwischen 8:00 Uhr und 16:30 Uhr unter der kostenlosen Hotlinerufnummer 0800.930-10 50.

Mehr anzeigen

Top